Tipps gegen Hacking von Datenbanken

Tipps gegen Hacking von Datenbanken 

Immer wieder wird nach Tipps gegen das Hacking von Datenbanken gefragt. So einfach ist das Thema aber sicher nicht erklärt. Es braucht sicher nicht nur viel Zeit um das zu erklären sondern auch eine Menge.

Seit den Anfängen der Technik- und PC- Fans gab es auch immer wieder Menschen die sich dafür interessiert haben, wie man diese Technik und das Wissen „außer der Reihe“ benutzen kann.

Im heutigen Computerzeitalter sind Datenbanken ein sehr wichtiger Bestandteil vieler Betriebe und Industrien.

Gerade wenn es um sensible Daten eines Unternehmens geht ist es natürlich auch sehr wichtig, dass diese sicher und stabil in einer Datenbank gespeichert werden können. Mit einem Datenbank-Management-System werden diese Daten dann verwaltet, verarbeitet und sortiert.

Damit keine Unbefugten, also Hacker und andere Neugierige, auf die Daten zugreifen können müssen natürlich auch entsprechende Sicherheitsmaßnahmen im DBMS und der Datenbank selbst eingebaut werden. Das DBMS wird dabei auf dem Webserver installiert und mit einer verschlüsselten Leitung können dann Daten auf die Datenbank übertragen und dort auch bearbeitet werden. Die Verschlüsselung dieser „Leitung“ wird auch als SSL oder SSH Verschlüsselung bezeichnet.

Es ist eine der grundlegendsten „Sicherheitsmaßnahmen“ die einen Datentransfair ermöglichen und dabei auch noch vor unbefugtem Zugriff auf die Daten schützen.

Verschlüsselungen mit Programmierskripten aufbauen

Gelingt es einem Hacker diese „Leitung“ zu umgehen und direkt auf die Datenbank zuzugreifen sind die Daten natürlich trotzdem in Gefahr. Deshalb reicht eine verschlüsselte Leitung bei Weitem nicht aus, um die Daten auch sicher zu „verwahren“.  Mit den verschiedenen Programmierskripten lassen sich aber Verschlüsselungen aufbauen, die es einem Hacker wenn auch nicht unmöglich, dann doch viel schwerer machen, auf die Daten zuzugreifen oder etwas damit anzufangen.

Ganz gleich wie „simpel“ die Daten sind, wurden sie gut und „individuell“ verschlüsselt kann ein Hacker zwar immer noch auf die Daten selbst zugreifen. Ohne den passenden „Entschlüsselungscode“ kann er damit aber überhaupt nichts anfangen. Nur mit so einem Schlüssel kann man herausfinden, wie die Daten codiert wurden.

Codieren und Entschlüsseln

Dargestellt bzw. umgesetzt werden solche Verschlüsselungen oft mit der Programmiersprache PHP. Aber natürlich braucht man auch ein „System“ nach dem man diese Verschlüsselungen aufbaut. Diese Systeme werden nach den „Regeln“ der Mathematik aufgebaut. Dabei arbeitet man nach den „Vorschriften“ zur Berechnung von Algorithmen. Sie werden sowohl für das Codieren als auch für das Entschlüsseln gebraucht.

 

Mehr Tipps und Ratgeber zu IT, Datenbanken und Programmierung:

Thema: Tipps gegen Hacking von Datenbanken 

Ein Kommentar “Tipps gegen Hacking von Datenbanken”

  1. Insgesamt denke ich nicht, dass es überhaupt eine Methode gibt, um sich gegen Hackerangriffe zu schützen. Schließlich wird die Herausforderung für Hacker, in Systeme einzudringen und die Daten zu entschlüsseln, doch umso größer, je schwieriger es ist.

Kommentar verfassen