Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 2

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 2

Wenn von einer Blockchain die Rede ist, denken viele automatisch an Kryptowährungen. Damit liegen sie zwar nicht falsch, denn zahlreiche Kryptowährungen nutzen tatsächlich Blockchains. Aber virtuelle Währungen sind nur eine Möglichkeit, wie und wofür die Technologie angewendet werden kann. Inzwischen nutzen immer mehr Unternehmen Blockchains. In einem zweiteiligen Beitrag zeigen wir die Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie.

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 2

Dabei haben wir in Teil 1 erklärt, was eine Blockchain genau ist, wie sie funktioniert und welche Arten von Blockchains voneinander unterschieden werden. Hier ist Teil 2!:

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 2 weiterlesen

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 1

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 1

Viele bringen die Blockchain-Technologie vor allem mit Kryptowährungen in Verbindung. Das ist zwar nicht falsch. Aber virtuelles Geld ist nur ein möglicher Anwendungsfall. Tatsächlich setzen inzwischen immer mehr Unternehmen auf die Blockchain-Technologie. Doch was genau verbirgt sich dahinter? Wie funktioniert das Ganze? Und was sind die Vorteile?

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 1

In einer kleinen Beitragsreihe erklären wir die Funktionsweise und nennen Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie:

Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie, Teil 1 weiterlesen

FAQ zur App CovPass, Teil 2

FAQ zur App CovPass, Teil 2

Die Impfkampagne schreitet voran und die Inzidenzen lassen immer mehr Lockerungen zu. Die Pandemie ist zwar noch nicht vorbei und niemand kann mit Gewissheit vorhersagen, wie es in ein paar Monaten aussehen wird. Aber die Normalität kehrt zurück und vieles ist wieder möglich. Das liegt daran, dass inzwischen nicht nur die Wissenschaft Erkenntnisse über das neuartige Virus gewinnen konnte.

FAQ zur App CovPass, Teil 2

Vielmehr sind inzwischen Maßnahmen und Instrumente vorhanden, die es zu Beginn der Corona-Krise schlichtweg nicht gab. Masken, Tests, Hygienekonzepte und Impfstoffe zählen dazu.

Die EU hat einheitliche Kriterien für einen digitalen Nachweis von Impfungen und Genesungen vereinbart. Dadurch soll es einfacher werden, zum Beispiel zu reisen oder Veranstaltungen zu besuchen. Die App CovPass vom Robert-Koch-Institut (RKI) ist eine Möglichkeit, um den Impfstatus digital nachzuweisen.

FAQ zur App CovPass, Teil 2 weiterlesen

FAQ zur App CovPass, Teil 1

FAQ zur App CovPass, Teil 1

„Zertifikat scannen, QR-Code anzeigen, Impfschutz nachweisen.“ So erklärt das Robert-Koch-Institut (RKI), wie seine App CovPass als digitaler Impfnachweis funktioniert. Genauso wie die Corona-Warn-App des Bundes ist auch die Nutzung von CovPass freiwillig. Doch die App kann vieles einfacher machen, so zum Beispiel das Reisen. Die EU hat sich auf einheitliche Kriterien geeinigt, wie Impfungen und Genesungen im Zusammenhang mit Corona digital nachgewiesen werden können. CovPass ist ein Baustein, wie diese Vereinbarungen in Deutschland umgesetzt werden.

FAQ zur App CovPass, Teil 1

Je weiter die Impfkampagne voranschreitet, je mehr Unternehmungen infolge der Lockerungen wieder möglich sind und je mehr Leute die App nutzen können, desto häufiger treten Fragen auf.

Wir haben deshalb eine zweiteilige Übersicht mit FAQ zur App CovPass zusammengestellt:

FAQ zur App CovPass, Teil 1 weiterlesen

Wie schädlich sind Computer, Smartphone & Co. für die Denkleistung?

Wie schädlich sind Computer, Smartphone & Co. für die Denkleistung?

Der heutige Alltag ist ohne Computer, Smartphone und Tablet kaum vorstellbar. Zwar nehmen sich viele regelmäßig vor, ein paar Tage lang digitale Pause zu machen. Meist werden es dann aber kaum mehr als wenige Stunden. Die Versuchung nachzuschauen, was sich in der virtuellen Welt tut, ist einfach zu groß. In Zeiten von Corona musste sowieso vieles online ablaufen.

Wie schädlich sind Computer, Smartphone & Co. für die Denkleistung

So wurde am Computer gelernt und gearbeitet, Einkäufe und Bankgeschäfte wurden im Netz abgewickelt, Meetings fanden per Videokonferenz statt und der Austausch mit Familie und Freunden erfolgte via Chat. Bequem und sicher bestand so keine Ansteckungsgefahr, allein ein Computervirus konnte zum Risiko werden.

Wie schädlich sind Computer, Smartphone & Co. für die Denkleistung? weiterlesen

Welche Bildformate für die Webseite?

Welche Bildformate für die Webseite?

Neben Textinhalten sind auch Bilder auf Webseiten fast schon Standard. In den 1980er- und 90er-Jahren wurden Bildformate wie JPEG und GIF entwickelt. Später kam PNG dazu. Diese Formate aus den Anfangszeiten des Internets werden auch heute noch am häufigsten verwendet. In jüngerer Vergangenheit gesellten sich Bildformate wie HEIF und WebP dazu. Diese leistungsstarken Formate sind besser auf die heutigen Anforderungen an die digitalen Medien abgestimmt.

Welche Bildformate für die Webseite

Doch damit stellt sich die Frage, welche Bildformate sich am besten für die eigene Webseite eignen. Sollten es die altbewährten Klassiker sein oder sind die neueren Formate sinnvoller?

Schauen wir uns die fünf genannten Bildformate einmal näher an:

Welche Bildformate für die Webseite? weiterlesen

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 2

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 2

Ob Kundenkonten, Mitarbeiterdaten, Produktinformationen, Lagerbestände, Bestellvorgänge oder Buchführung: Viele Unternehmen sind auf Datenbanken angewiesen, die es ihnen ermöglichen, Daten übersichtlich zu organisieren, zuverlässig zu speichern und sicher zu verwalten. Dabei wachsen die technischen Möglichkeiten stetig. Gleichzeitig werden die Anforderungen zunehmend höher, etwa wenn es um den Datenschutz geht.

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 2

Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass sich auch das Berufsfeld im Bereich der Datenbanken erweitert hat. Vier solcher Berufe stellen wir vor. Den Anfang machten der Datenbankentwickler und der Datenbankadministrator.

Weiter geht’s nun mit Teil 2!:

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 2 weiterlesen

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 1

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 1

Vor allem Unternehmen brauchen Datenbanken, in denen sie verschiedene Daten und Informationen  ablegen, organisieren und verwalten können. Dieser Bedarf und die gleichzeitig stetig wachsende Nachfrage haben dazu geführt, dass sich verschiedene Berufe im Bereich Datenbanken entwickelt haben. Sie befassen sich damit, Datenbanken zu entwerfen und einzuführen, zu pflegen und zu warten.

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 1

Dazu gehören der Datenbankentwickler, der Datenbankadministrator, der Datenbankanalyst und der Datenbank Consultant. In einem zweiteiligen Beitrag stellen wir diese vier Berufsbilder im Bereich Datenbanken näher vor.

4 Berufsbilder im Bereich Datenbanken, Teil 1 weiterlesen

Günstig ins Ausland telefonieren – Infos und Tipps

Günstig ins Ausland telefonieren – Infos und Tipps

Wer mal wieder mit Verwandten oder Freunden im Ausland quatschen will und direkt zum Telefonhörer greift, erlebt mit der nächsten Telefonrechung mitunter eine böse Überraschung. Denn selbst Allnet-Flats und Inklusivminuten greifen in aller Regel nur bei Gesprächen innerhalb Deutschlands. Telefonate über die Landesgrenzen hinaus werden gesondert abgerechnet.

Günstig ins Ausland telefonieren - Infos und Tipps

Doch die gute Nachricht ist: Es gibt Möglichkeiten, wie Auslandgespräche sehr preiswert bleiben. Wir haben Infos und Tipps zusammengestellt, um günstig ins Ausland zu telefonieren:

Günstig ins Ausland telefonieren – Infos und Tipps weiterlesen

Datensicherheit im Home-Office – 4 Tipps

Datensicherheit im Home-Office – 4 Tipps

Am Arbeitsplatz im Unternehmen sorgt üblicherweise der Arbeitgeber dafür, dass die Datensicherheit gewährleistet ist. Doch inzwischen arbeiten immer mehr Mitarbeiter vom Home-Office aus. Und oft war der Umzug ins heimische Büro weder geplant noch gut vorbereitet. Stattdessen erfolgte er mehr oder weniger spontan, weil die Situation eine schnelle Lösung notwendig machte.

Datensicherheit im Home-Office - 4 Tipps

Optimal wäre, wenn der Mitarbeiter Zuhause ein abschließbares Arbeitszimmer hätte, zu dem außer ihm niemand Zutritt hat. Außerdem sollte der berufliche Internetanschluss vom privaten getrennt sein und sowohl die Anbindung ans Netz als auch die Datenübertragung abgesichert und verschlüsselt erfolgen.

Datensicherheit im Home-Office – 4 Tipps weiterlesen