Übersicht Programmiersprachen

Übersicht von Programmiersprachen 

Grundsätzlich setzt sich eine Datenbank aus zwei Komponenten zusammen, nämlich der Datenbank im Sinne eines Datenspeichers selbst und der Verwaltungssoftware als Datenbankmanagementsystem. Dabei dient das jeweilige Datenbankmodell dazu, die erfassten Daten zu strukturieren und entsprechende Beziehungen zueinander herzustellen.

Um mit der Datenbank kommunizieren zu können, bedienen sich Datenbanken der Datenbanksprachen, die am weitesten verbreitete Datenbanksprache im Zusammenhang mit relationalen Datenbanksystemen ist SQL.

Maßgeblichen Einfluss auf die Qualität, die Wartung und die Erweiterbarkeit der Datenbank und der darin verwendeten Verwaltungssoftware ist jedoch die Programmiersprache.

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Programmiersprachen, die in Datenbanken zum Einsatz kommen:

        PHP.

Hierbei handelt es sich um eine Scriptsprache, deren Syntax an C angelehnt ist. Die großen Vorteile von PHP liegen darin, dass die Programmiersprache recht leicht zu erlernen ist und über eine Vielzahl zusätzlicher Funktionsbibliotheken verfügt.

Aufgrund der serverseitigen Ausführung benötigt der Client keine besonderen Fähigkeiten und keine direkte Verbindung, zudem kann es auch nicht zu Inkompatibilitäten kommen.

        Java.

Die objektorientierte Programmiersprache als Komponente der Java-Technologie ist ein eingetragenes Markenzeichen der Firma Sun Microsystems. Die Java-Programme werden zunächst in Bytecode, also eine Sammlung verschiedener Befehle übersetzt und anschließend mittels der Java-VM in der sogenannten Java-Laufzeitumgebung oder Java-Plattform ausgeführt.

Dazu wird der Bytecode interpretiert und im Bedarfsfall kompiliert. Dies setzt allerdings voraus, dass der Client über eine Java-VM verfügt.

        HTML und CSS.

HTML ist eine textbasierte Auszeichnungssprache, die Inhalte wie Texte, Bilder oder Hyperlinks in Dokumenten strukturiert. CSS ist eine Beschreibungssprache, die letztlich Inhalt und Optik voneinander trennt. Das bedeutet, mittels CSS wird festgelegt, wie bestimmte Abschnitte eines Dokuments aussehen und auf unterschiedlichen Medien ausgegeben werden sollen.

        C++.

C++ ist eine standardisierte, höhere Programmiersprache, die als Mehrzwecksprache konzipiert ist. Das heißt, C++ unterstützt beispielsweise objektorientierte, generische oder imperative Programmierungen und kommt in erster Linie dort zum Einsatz, wo höchste Anforderungen an die Effizienz gestellt werden.

 

•       C#       

C# ist eine objektorientierte Programmsprache, die sich an den Konzepten von Java, C, SQL, C++ und Delphi orientiert. Dabei hat C# den Vorteil, dass die Schwachstellen einiger Konzepte umgangen werden. So werden beispielsweise die als unsicher geltenden Zeiger als Elemente von C++ in C# nur für unsicheren Code erlaubt und in Zonen mit eingeschränktem Zugriffsrecht nur dann ausgeführt, wenn erweiterte Rechte zugeteilt werden.

Mehr Ratgeber und Tipps:

Thema: Übersicht von Programmiersprachen

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Gerd Tauber, 42 Jahre, Programmierer, Samuel Wilders, 37 Jahre, IT- Experte und Markus Berthold 44 Jahre, Inhaber einer Medienagentur, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zum Thema IT, Internet, Hardware, Programmierung, Software und IT-Jobs.
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen