Was unterscheidet Managed und Unmanaged Server voneinander?

Was unterscheidet Managed und Unmanaged Server voneinander?

Server arbeiten auf verschiedenen Ebenen. Doch weil es sich um komplexe Systeme handelt, kann die Wartung anspruchsvoll und zeitaufwändig sein. Vor allem in einem Unternehmen ist es wichtig, den richtigen Servertyp zu wählen. Denn nur so entsteht die Basis für eine effiziente, leistungsstarke und zuverlässige IT-Infrastruktur. Dabei stehen grundsätzlich Managed und Unmanaged Server zur Auswahl. Beide haben ihre eigenen Vorteile, bringen aber auch jeweils andere Herausforderungen mit sich.

Was unterscheidet Managed und Unmanaged Server voneinander

Doch was unterscheidet Managed und Unmanaged Server eigentlich voneinander? Und wann ist welche Option besser geeignet?

Wir erklären die beiden Servertypen und geben Tipps zur Auswahl:

Was unterscheidet Managed und Unmanaged Server voneinander? weiterlesen

Die 5 größten Gefahren für externe Festplatten

Die 5 größten Gefahren für externe Festplatten

Speicherplatz ist eine wichtige Ressource. Sowohl Unternehmen als auch private Nutzer greifen zunehmend auf Online-Speicherlösungen und Cloud-Services zurück. Moderne Sicherheitsmaßnahmen und regelmäßige Backups sorgen dafür, dass die Daten gut geschützt und jederzeit verfügbar sind. Aber auch lokale Speicherlösungen wie externe Festplatten haben längst nicht ausgedient.

Die 5 größten Gefahren für externe Festplatten

Um wichtige Dokumente oder Dateien, die nur gelegentlich benötigt werden, zu speichern, ist die Festplatte nach wie vor eine beliebte, unkomplizierte und kostengünstige Lösung.

Die 5 größten Gefahren für externe Festplatten weiterlesen

Eine E-Mail an mehrere Empfänger verschicken – so geht’s richtig

Eine E-Mail an mehrere Empfänger verschicken – so geht’s richtig Natürlich spricht nichts dagegen, eine E-Mail an mehrere Empfänger gleichzeitig zu verschicken. Allerdings sollte der Absender dann darauf achten, dass die Empfänger der Rundmail anonym bleiben.

E-Mail an mehrere Empfänger

Eine E-Mail an mehrere Empfänger verschicken – so geht’s richtig weiterlesen

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 2. Teil

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 2. Teil

Verteilte Datenstrukturen spielen eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, große Datenmengen zu speichern und zu verarbeiten. Gleichzeitig schaffen sie eine Grundlage dafür, dass moderne Technologien und Anwendungen effektiv funktionieren können. In der Informatik sind verteilte Datenstrukturen aber ein sehr vielschichtiges und komplexes Thema.

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 2. Teil

Deshalb vermitteln wir grundlegendes Wissen, das dabei hilft, das Konzept der verteilten Datenstrukturen besser zu verstehen. Dabei haben wir im 1. Teil erklärt, was genau verteilte Datenstrukturen sind, welche Grundlagen sie haben und wie sie funktionieren.

Hier ist der 2. Teil!:

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 2. Teil weiterlesen

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 1. Teil

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 1. Teil

Verteilte Datenstrukturen sind ein vielseitiges und zugleich komplexes Thema in der Informatik. Sie sind nicht nur sehr wichtig, um Daten zu speichern und zu verarbeiten. Vielmehr spielen sie auch mit Blick auf die Effizienz moderner Technologien und Anwendungen eine zentrale Rolle.

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 1. Teil

Grundlegendes Wissen zu verteilten Datenstrukturen, 1. Teil weiterlesen

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 2. Teil

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 2. Teil

Ein wichtiges Konzept für Datenbanken und Dateisysteme ist der B-Baum. Er sorgt für eine effiziente Struktur, die es ermöglicht, große Datenmengen zu speichern, ohne dabei an Geschwindigkeit einzubüßen. In einer kleinen Beitragsreihe schauen wir uns den B-Baum genauer an. Dabei haben wir im 1. Teil erklärt, was genau ein B-Baum in der Informatik ist und wie er erstellt wird.

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 2. Teil

Hier ist der 2. Teil!:

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 2. Teil weiterlesen

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 1. Teil

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 1. Teil

In der Informatik ist der B-Baum ein wichtiges Konzept für Datenstrukturen, das vor allem bei Datenbanken und in Dateisystemen angewendet wird. In einem ausführlichen Beitrag vermitteln wir Infos rund um den B-Baum, angefangen bei der Definition bis hin zu Anwendungsbeispielen!

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 1. Teil

Ausführliche Infos rund um den B-Baum, 1. Teil weiterlesen

Wen betrifft das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz?

Wen betrifft das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz?

Durch das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz werden Händler, Produzenten und Dienstleister dazu verpflichtet, ihre Webseiten, Onlineshops, Apps und digitalen Dokumente barrierefrei zu gestalten. Doch wen genau betrifft das Gesetz? Und wie lässt sich herausfinden, ob die eigene Internetpräsenz überarbeitet werden muss? Wir geben einen Überblick!

Wen betrifft das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz

Wen betrifft das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz? weiterlesen

Was ist Datenmapping?

Was ist Datenmapping?

Datenmapping ist ein Begriff, an dem in der Informatikwelt kaum ein Weg vorbeiführt. In diesem Beitrag erklären wir das Konzept und zeigen seinen Nutzen auf. Das Datenmapping bezeichnet einen Prozess, bei dem Daten aus einem Format in ein anderes Datenformat übertragen werden, ohne dabei die Bedeutung der Daten zu verändern. Das Verfahren wird oft eingesetzt, wenn Programme oder Systeme miteinander kommunizieren, die mit unterschiedlichen Datenstrukturen arbeiten.

Was ist Datenmapping

Beim Datenmapping handelt es sich um den Vorgang, bei dem die Datenpunkte aus einem Datensatz in ein anderes Format oder System überführt und den Datenpunkten des anderen Datensatzes zugeordnet werden.

Was ist Datenmapping? weiterlesen

Was ist die O-Notation? 2. Teil

Was ist die O-Notation? 2. Teil

Die Informatik nutzt die O-Notation, um die Komplexität von Algorithmen in Abhängigkeit zu ihrer Eingabegröße einzuordnen. Etabliert von den deutschen Zahlentheoretikern Bachmann und Landau, beschreibt das O in der O-Notation die obere Grenze, die die Funktionen innerhalb einer Komplexitätsklasse nicht überschreiten.

Was ist die O-Notation 2. Teil

In einem zweiteiligen Beitrag erklären wir die O-Notation genauer. Dabei haben wir im 1. Teil beantwortet, was genau die O-Notation ist, um welchen zentralen Aspekt es dabei geht und welche Komplexitätsklassen die O-Notation kennt.

Hier ist der 2. Teil!:

Was ist die O-Notation? 2. Teil weiterlesen