Programmierung Kundenverwaltung

Programmierung und Datenbanken für eine Kundenverwaltung

Datenbanken sind Systeme mit denen elektronisch Daten und Informationen verwaltet werden können. Unter dieser Verwaltung versteht man vor allem, das sichere und dauerhafte Speichern großer Informationsmengen, die dazu auch noch für die unterschiedlichsten neuen „Anwendungen“ abrufbar bleiben müssen. Ein Beispiel kann sicher die „Kundenverwaltung“ eines größeren Unternehmens sein.

Hier werden die Kundendaten in eine Datenbank eingegeben und können so aus verschiedenen Anwendungen abgerufen werden. Dabei kann es die „Anwendung“ der Bestellannahme sein, bei der man zusätzliche Daten eingibt, die beinhalten, was ein Kunde bestellt. Auch diese „Daten“ werden der Datenbank hinzugefügt. Im späteren Verlauf, können diese Daten auch abgerufen werden, wenn die „Packliste“ oder die Rechnung erstellt werden muss. Aber auch „Mahnungen“ oder „Einkaufsgewohnheiten“ lassen sich aus so einer Datenbank „herausfiltern“.

Das Mahnwesen für Unternehmen

Zu dieser Verwaltung gehört natürlich auch, dass man „überwachen“ kann, ob Rechnungsbeträge passend eingegangen sind und ob es auch mal Zeit für eine Mahnung werden kann. Besonders das „Mahnwesen“ läuft ziemlich automatisiert. Denn in vielen Datenmanagementsystemen, die für die Kundenverwaltung verwendet werden, gibt es ein automatisches „Zeitlimit“, in denen man den Geldeingang zu einer Rechnung bestätigen muss.

Geschieht das nicht, verschicken die Systeme automatisch Mahnungen, damit der Unternehmer eben auf keinen Euro verzichten muss, für den er gearbeitet hat. Das Beispiel der Kundenverwaltung mittels Datenbanksystemen ist sicher nur eines von vielen, das man anführen kann. In den alltäglichen Anforderungen kann es jedoch oft vorkommen, dass ganz individuelle „Speicher und Filter“ benötigt werden.

Diese müssen dann individuell für jedes Unternehmen programmiert werden. Die Programmierung solcher individueller Systeme ist ein Bereich, auf den man in immer weniger „Geschäftsbereichen“ wirklich verzichten kann.

Deshalb gibt es auch immer mehr Unternehmer und Dienstleister, die sich nicht nur mit der Programmierung beschäftigen, sondern ggf. auch die Anpassung und Erweiterung vorhandener Software anbieten. Datenbanksysteme, die darauf ausgelegt sind, individuell „anpassbar“ zu bleiben, müssen immer mit entsprechender Programmierung vorbereitet werden und können nicht einfach, wie ein Textprogramm installiert und verwendet werden.

Mehr Ratgeber und Tipps:

Ein Gedanke zu „Programmierung Kundenverwaltung“

  1. Kann mir hier jemand eine Preisgünstige aber gute Verwaltungssoftware nennen bzw. empfehlen? Brauche etwas womit ich auch Angebote speichern und als Serienfax versenden kann.

Kommentar verfassen