XML Datenbanken

XML Datenbanken 

Die Abkürzung XML steht für Extensible Markup Language. Diese Auszeichnungssprache wird zur Darstellung von hierarchisch strukturierten Daten verwendet. Sein größtes Anwendungsgebiet hat sie im Datenaustauschbereich über das Internet.

Eine XML Datenbank ist dementsprechend eine Datenbank, in der Daten im XML-Format gespeichert sind. Man benutzt die Bezeichnung der XML Datenbank allerdings in manchen Fällen auch dann, wenn die Datenbank mit Dateien im XML-Format umgehen kann.

Aus dem Grund kann man die XML Datenbanken in zwei Sorten unterteilen:


           XML-enabled: Dies sind Datenbanksysteme, die eine Konvertierung ins XML-Format zulassen. Diese Vorgehensweise wird als datenorientiert bezeichnet.

           Native XML-Datenbanksysteme: Hier werden Informationen direkt als XML-Dokumente gespeichert.

Hieraus leitet sich auch der Name der Vorgehensweise ab, dokumentenorientiert.

XML Umwandlung von Dokumenten

Meiner Meinung nach ist die Verwendung von XML Datenbanken gerade im Bereich des Internet durchaus ratsam. Die weite Verbreitung von XML erleichtert hierbei die Umwandlung von Dokumenten.

Außerdem ist auch das breitgefächerte Anwendungsgebiet der XML-Dokumente ein guter Grund sich für eine XML Datenbank zu entscheiden. Einer der wenigen Nachteile dürfte das Unausgereifte an dem System sein, da es noch nicht so alt ist. Weiterführende Informationen zu XML, Grundlagen und Einführung in die wichtigsten Punkte.

Mehr Tipps und Ratgeber zu IT, Datenbanken und Programmierung:

Thema: XML Datenbanken

Kommentar verfassen