Datenbanken Reparieren

Datenbanken reparieren 

Bei der Frage, ob sich eine defekte Datenbank reparieren lässt, scheiden sich ein wenig die Geister. Zu allererst einmal ist es allerdings wichtig, dass der Anwender herausfindet, aus welchem Grund die Datenbank defekt ist.

Liegt es an defekten Objekten in der Datenbank, so sind die Probleme durchaus in den Griff zu bekommen. Bei anderen Fällen sollte in jedem Fall professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Datenbanken Fehlermeldungen

Bei Datenbanken, die sofort beim Starten Fehlermeldungen geben, können die nachfolgend aufgezählten Schritte helfen:

           Eine Sicherungskopie der Datenbank anlegen.

           Versuchen die Datenbank zu reparieren.

           Versuchen die Datenbank zu komprimieren.

           Eine neue Datenbank anlegen und in diese Datenbank die alte Datenbank importieren.

Anzeige

Bei diesem Vorgehen werden nur die ausgewählten Objekte übernommen und die gelöschten oder auch fehlerhaften Dateien bleiben in der kaputten Datenbank, die nun gelöscht werden sollte.

Prozedur in der Datenbank

Die Dateien, die nach dieser Prozedur fehlen, sollten aus einer Sicherung ersetzt werden. Eine andere Möglichkeit ist das Konvertieren der Datenbank in eine frühere oder eine spätere Version des Datenbanktypes.

Meiner Meinung nach sollte, der Anwender diese Schritte erst einmal versuchen, bevor er einen Profi einschaltet, der häufig auch nichts anderes versucht. Hier merkt man allerdings auch wieder einmal, wie wichtig eine regelmäßige Sicherung ist, auf die man zurückgreifen kann.
 

Mehr Tipps und Ratgeber zu IT, Datenbanken und Programmierung:

Thema: Datenbanken reparieren

Twitter

Redaktion

Gerd Tauber, 42 Jahre, Programmierer, Samuel Wilders, 37 Jahre, IT- Experte und Markus Berthold 44 Jahre, Inhaber einer Medienagentur, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zum Thema IT, Internet, Hardware, Programmierung, Software und IT-Jobs.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen