mp3 Datenbanken

MP3 Datenbanken 

Mittlerweile speichern die meisten Menschen ihre Musik nicht mehr auf CDs, sondern im MP3-Format in einer Datenbank eines Players oder auf den PC. MP3 ist ein Dateiformat, in dem man Audiodateien speichern kann, vergleichbar mit dem Dateiformat .jpg bei Bilddateien. Bei der Audiodatenkompression werden nur für den Menschen hörbare Audiosignale gespeichert.

 

Hierdurch wird der Speicherplatz von Audiodateien enorm reduziert. Außerdem führt dieses Dateiformat dazu, dass der Transfer von Audiodateien vom Internet auf den eigenen Rechner um ein vielfaches schneller vonstatten geht, als es bei anderen Dateiformaten der Fall wäre.

 

Das MP3-Format

 

Verwendet wird das MP3-Format bei Musiktauschbörsen und mittlerweile auch bei den MP3-Playern, die das Musikhören unterwegs zu einer leichten Übung machen. Die Unterschiede der MP3-Player liegen im Detail der Speichertechnik. Es gibt Geräte mit:

Festplatten, Festspeicher, Speicherkarten oder Speichermedien wie einer CD. Durch das MP3-Format ist der Musikmarkt wesentlich für den Konsumenten und auch für den Musiker geöffnet worden. Die großen Beschwerden kommen üblicherweise von den Plattenfirmen, die hiermit ihr Einkommen schwinden sehen.

 

Die Datenbank der Musikstücke

 

Was der Konsument bei sich auf dem Rechner oder auch auf dem MP3-Player speichert, nennt man auch MP3 Datenbank. Hier kann er sich seine verschiedenen Lieblingsstücke zusammenstellen und nach Bedarf und Stimmung Musik hören. Eine MP3-Datenbank lebt meiner Meinung nach, wie jede andere Datenbank auch, von der Pflege. So hängt es von dem Konsumenten selber ab, wie schnell er das richtige Musikstück findet oder auch die richtige Datei für seine Stimmung. Kostenlose Musik zum Runterladen, für den Walkman oder PC. Diverse Mp3 Titel. 

Mehr Tipps und Ratgeber zu IT, Datenbanken und Programmierung:

Thema: mp3 Datenbanken

Kommentar verfassen