Kopierschutz Datenbanken

Kopierschutz Datenbanken 

Mittlerweile enthält die meiste käufliche Software einen Kopierschutz. Dieser Kopierschutz den Sie in einer Datenbank natürlich finden können, soll die Software vor einer unbefugten Vervielfältigung bewahren. Das Problem des Kopierschutzes liegt in der einfachen Tatsache begründet, dass die Daten des Datenträgers in jedem Fall, um benutzbar zu sein für ein Gerät lesbar sein müssen.

Bei dem Vorgang des Lesens kann es nicht komplett verhindert werden, dass die Daten gleichzeitig auch extern auf einer Festplatte oder Datenbank gespeichert und somit kopiert werden. Somit kann ein Kopierschutz nie lückenlos funktionieren.

Der Kopierschutz von CDs und DVDs

Im Internet gibt es für den Nutzer in einer Kopierschutz Datenbank die Möglichkeit seine eigenen CDs zu kopieren. Auch wenn es sich hierbei um kopiergeschützte CDs handelt.

In der Kopierschutz Datenbank erhält der Nutzer schnell einen Überblick über die angebotenen Programme. Das Angebot beschränkt sich hierbei nicht nur auf das Kopieren von CDs, sondern bezieht sich in den meisten Fällen auch auf das Brennen von DVDs. Moralisch kann das Kopieren von manch einer CD durchaus als schwierig eingestuft werden. Hier kommt es allerdings darauf an, aus welchem Grund ein Datenträger geschützt ist.

Kopierschutz der Kopie

Und zu einem gleichen Anteil kommt es wohl auch darauf an, was mit der Kopie geschehen soll. Also der Frage: Dient diese Kopie als eine Art Sicherung; Wird sie verschenkt; Soll sie verkauft werden? Am Eindeutigsten ist hierbei der letzte Fall illegal, da der Kopierschutz natürlich ausgeheblt wurde. In den anderen beiden Fällen bewegt sich der Nutzer in einer noch nicht näher definierten Grauzone.

Mehr Tipps und Ratgeber zu IT, Datenbanken und Programmierung:

Informationen zur Sicherheit ihrer Daten und einen Kopierschutz, in der Community für Computertechnik.  

Thema: Kopierschutz Datenbanken  

Kommentar verfassen