Musik Datenbanken

Musik Datenbanken 

Im Zeitalter der Musik am Computer haben die meisten Menschen eine umfangreiche Musik Datenbank an ihrem privaten Rechner. Mit ihr können sie sich die lange Suche nach der richtigen Musik sparen, ein einfaches Stichwort genügt und der Computer präsentiert dem Konsumenten im Handumdrehen das passende Stück. Hier kommt es allerdings auch auf den Nutzer der Datenbank selber an, wie gut der Computer reagieren kann. Denn eine Datenbank kann sehr unterschiedlich geführt werden.

 

Schlagworte der Datenbank

Umso mehr Informationen der Nutzer der Datenbank gibt, desto besser kann diese hinterher auch auf ihn reagieren. So kann man die Stücke unter verschiedenen Schlagworten speichern und der Computer kann die Stücke anhand dieser Schlagworte verschieden zusammenstellen und den Konsumenten damit auch immer wieder überraschen.

Eine Musik Datenbank lohnt sich meiner Meinung nach für Menschen, die gerne Musik parallel an ihrem Computer hören.

 

Die Musik und ihre Interpreten

Für andere Menschen lohnt sich in den meisten Fällen der Aufwand nicht. Denn schließlich muss eine gute Datenbank auch anständig gepflegt werden und eine solche Pflege nimmt auch immer Zeit in Anspruch. Eine gute Datenbank enthält immer auch die Namen der Interpreten, des Stückes und in den meisten Fällen auch eine Zuordnung zu einer musikalischen Richtung. Hierbei kann man natürlich auch eine Zuordnung zur Stimmung machen, in der man diese Musik hören würde. Der klare Vorteil einer Datenbank ist es ja, dass der Nutzer sie individuell führen kann. 

 

Mehr Informationsdatenbanken und Artikel:

Thema: Musik Datenbanken

Kommentar verfassen