Datenbanken mit Lerneffekt

Datenbanken mit Lerneffekt 

Spiele Datenbanken sind heute viel mehr als eine Sammlung von Tetris und Co., denn auch wenn das Internet immer wichtiger im 21. Jahrhundert wird, so ist es doch auch vielen Menschen viel wichtiger geworden, sich auch persönlich mit anderen Menschen zu amysieren und soziale Kontakte zu pflegen.

Spiele waren schon immer eine Unterhaltungsform für junge und alte Menschen, deshalb werden sie sicher auch in unserer technologischen Zeit ein fester Bestandteil unserer Kulturen sein. Manche Spiele sind werden aber nicht nur als Unterhaltung verstanden.

So gilt zum Beispiel Schach zwar als ein sehr „trockenes“ Spiel, jedoch als eine hervorragende Übung für Mathematik und Strategie. Deshalb haben Spiele in den Kulturen dieser Welt nicht nur die „unterhaltende“ Aufgabe, sondern auch einen gewissen „Lerneffekt“.

Mehr Tipps:

Ein Kommentar “Datenbanken mit Lerneffekt”

  1. Grundsätzlich stimme ich dem Autor schon zu, dass Spiele eine Unterhaltungsform für Menschen aller Altersklassen waren und sind. Aber ich denke, dass die guten alten Spieleabende immer weiter aussterben. Wer spielt denn heute noch Brett- oder Kartenspiele, in Zeiten, in denen nicht nur Computer-, sondern auch Konsolenspiele in nahezu jedem Wohnzimmer zu finden sind? Und wo gibt es denn noch großartig Plätze, wo Kinder auf der Straße Ball spielen oder mit Kreide malen können?

Kommentar verfassen